Ruth Wentorf

Ruth Wentorf wurde in Hamburg geboren. Sie absolvierte ihr Musikstudium in Frankfurt bei Prof.W. Richter und in Hamburg bei Prof. G.Zoeller. Weitere Studien führten sie zu André Jaunet nach Zürich. Von 1981 bis 2014 unterrichtete sie Flöte an der Hochschule für Musik in Freiburg. Seit 2002 leitet sie eine Flötenklasse an der Hochschule für Musik in Würzburg. Viele ihrer ehemaligen Studierenden haben Stellen in europäischen Kulturorchestern besetzt.

Als Solistin und Kammermusikerin konzertiert sie in Europa, Israel und China. Ein besonderes Interesse der Flötistin gilt der zeitgenössischen Musik. So spielte sie zahlreiche Uraufführungen, u.a. von Kurt Hessenberg, Peter Förtig, Manos Tsangaris, Christoph Wünsch. Diverse Meisterkurse und Kammermusikkurse sowie Rundfunk- und CD-Produktionen runden ihre künstlerische Tätigkeit ab.

Als Jurorin bei Wettbewerben ist sie international tätig. In verschiedenen Musikzeitschriften schreibt sie Artikel zum Thema Flötentechnik und Werkinterpretation, sowie Notenrezensionen. Ruth Wentorf ist 1.Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Flöte e.V. und Herausgeberin der Zeitschrift „Flöte aktuell“.