Yuko Inoue

Yuko Inoues Karriere als Cembalistin und Fortepianistin gründet auf einer künstlerisch reichen und kreativen Kindheit und Jugend, in der ihre Begabung und ihr Talent schon als Sechsjährige zu öffentlichen Auftritten führten. Nach ihrem Bachelor-Abschluss an der Hochschule für Musik in Tokio war sie Preisträgerin bei mehreren Klavier- und Kammermusikwettbewerben und entwickelte großes Interesse an historischen Tasteninstrumenten. Deshalb studierte sie in ihrem Master of Music das Fach Cembalo und Hammerklavier bei Prof. Yoshio Watanabe.

Seit ihrem Debüt-Konzert im Jahr 2004 hat Yuko Inoue zahlreiche Auftritte als Cembalistin und Fortepianistin als Solistin und Kammermusikerin in Japan und in Europa. Davon zeugen Auftritte z.B. mit der Klassischen Philharmonie Bonn, mit dem Kölner Kammerorchester, dem Norwegian Baroque Orchestra und beim Utrecht Festival voor Oude Muziek. Ihr besonderes Interesse gilt der Musik von Carl-Phillip Emanuel Bach und der Bach-Familie. Yuko Inoue lebt in Köln, wo sie ein Aufbaustudium in Alter Musik bei Prof. Ketil Haugsand absolviert. Neben ihren Solo-Konzerten und CD-Einspielungen ist sie eine gefragte Continuo- Spielerin, u.A. beim Ringve Internationalen Sommerkurs in Norwegen.